Rudolf Steiner GA073

Institut pour une triarticulation sociale
(contenu spécifique au site français)
Conditions d'utilisation.

Accueil

 

Deutsch EnglishDutchSkandinaviskFrançais ItalianoEspañolPortuguês (Brasileiro)Russisch
Recherche
 contact   BLOG  impressum 
GA073 - OEUVRES COMPLETES DE RUDOLF STEINER - Conférences publiques - retour liste oeuvre complète
L'enrichissement des sciences actuelles par l'anthroposophie Die Ergänzung heutiger Wissenschaften durch Anthroposophie

 

 
Les références Rudolf Steiner Oeuvres complètes GA073 001-006 (1987) nov 1917 - oct 1918

Original

Traducteur: FG Editeur: SITE

Huit conférences publique, tenues à Zurich du 5 au 14 novembre 1917 et du 8 au 17 octobre 1918

1987
EDITIONS RUDOLF STEINER
DORNACH/SUISSE
D'après les notes non revuespar le conférencier
publié par l'administration du leg de Rudolf Steiner
La publication a été soignée par Ernst Weidmann
1ère édition en cet assemblage Oeuvres complètes Dornach 1973
2ème édition, Oeuvres complètes Dornach 1987
Editions partielles et publication dans des reves, voir page 377
Bibliographie n° 73
Tous les droits chez Administration du leg de Rudolf Steiner, Dornach/Suisse
© 1973 by Rudolf Steiner-Nachlaßverwaltung, Dornach/Schweiz

CONTENU

Partie I

PREMIERE CONFERENCE, Zurich, 5 novembre 1917
Anthroposophie et science de l'âme


DEUXIEME CONFERENCE, 7 novembre 1917
Antroposophie et science de l'histoire
TROISIEME CONFERENCE, 12 novembre 1917
Anthroposophie et science de la nature
QUATRIEME CONFERENCE, 14 novembre 1917

Anthroposophie et science sociale

Partie II

PREMIERE CONFERENCE, Zurich 8 octobre 1918
Une manière de connaitre suprasensible est elle à fonder scientifiquement ?
DEUXIEME CONFERENCE, 10 octobre 1918
L'édification en science de l'esprit de la recherche sur l'âme de ses bases jusqu'aux question-frontières importantes pour la vie de l'être-là humain.
TROISIEME CONFERENCE, 15 octobre 1918
Connaissance de la nature, science sociale et vie religieuse à la lumière d'une façon de voir selon la science de l'esprit
QUATRIEME CONFERENCE, 17 octobre 1918
L'histoire des temps récents à la lumière de la recherche en science de l'esprit.

 

Acht öffentliche Vorträge, gehalten in Zürich vom 5. bis 14. November 1917
und vom 8. bis 17. Oktober 1918

1987
RUDOLF STEINER VERLAG
D O R N A C H / S C H W E I Z
Nach vom Vortragenden nicht durchgesehenen Nachschriften
herausgegeben von der Rudolf Steiner-NachlaßVerwaltung
Die Herausgabe besorgte Ernst Weidmann
1. Auflage in dieser Zusammenstellung
Gesamtausgabe Dornach 1973
2. Auflage, Gesamtausgabe Dornach 1987
Teilausgaben und Veröffentlichungen in Zeitschriften siehe Seite 377
Bibliographie-Nr. 73
Alle Rechte bei der Rudolf Steiner-Nachlaßverwaltung, Dornach/Schweiz
© 1973 by Rudolf Steiner-Nachlaßverwaltung, Dornach/Schweiz
Printed in Germany by Konkordia Druck GmbH, Bühl/Baden
ISBN 3-7274-0730-1

INHALT
Ausführliche Inhaltsangaben siehe Seite 394ff.
Zu dieser Ausgabe 6
I
ERSTER VORTRAG, Zürich, 5. November 1917 9
Anthroposophie und Seelenwissenschaft
ZWEITER VORTRAG, 7. November 1917 56
Anthroposophie und Geschichtswissenschaft
DRITTER VORTRAG, 12. November 1917 110
Anthroposophie und Naturwissenschaft
VIERTER VORTRAG, 14. November 1917 165
Anthroposophie und Sozialwissenschaft

II
ERSTER VORTRAG, Zürich, 8. Oktober 1918 215
Ist eine übersinnliche Erkenntnisweise wissenschaftlich zu begründen?
ZWEITER VORTRAG, 10. Oktober 1918 253
Der geisteswissenschaftliche Aufbau der Seelenforschung von
deren Grundlagen bis zu den lebenswichtigen Grenzfragen des
Menschendaseins
DRITTER VORTRAG, 15. Oktober 1918 294
Naturerkenntnis, Sozialwissenschaft und religiöses Leben im
Lichte geisteswissenschaftlicher Anschauung
VIERTER VORTRAG, 17. Oktober 1918 332
Die Geschichte der Neuzeit im Lichte geisteswissenschaftlicher
Forschung
Hinweise 377
Namenregister 392
Ausführliche Inhaltsangaben 394
Übersicht über die Rudolf Steiner Gesamtausgabe 399

ZU DIESER AUSGABE
Dieser Band umfaßt zwei öffentliche Vortragsreihen in Zürich. Die ersten vier Vorträge vom 5. bis 14. November 1917 wurden auf Initiative
junger anthroposophischer Akademiker gehalten. Die folgenden vier
Vorträge vom 8. bis 17. Oktober 1918 schließen sich größtenteils thematisch an die vorhergehenden Vorträge an, verzichten aber teilweise
auf die besondere Blickrichtung nach bestimmten Wissenschaften.
Die Forschungsmethoden und Forschungsergebnisse der anthroposophischen Geisteswissenschaft sind - wie aus den Ausführungen
von Rudolf Steiner überzeugend hervorgeht - auch im Bereich der
akademischen Wissenschaften als entscheidender Beitrag zu werten.
Die Steigerung des menschlichen Erkenntnisvermögens über die dem
bloßen Intellekt gesetzten Grenzen hinaus ist als zentrales Anliegen der Anthroposophie auch für die wissenschaftliche Problematik
unserer Zeit von ausschlaggebender Bedeutung. Die entsprechenden
Aussagen Rudolf Steiners haben an ihrer Geltung nichts eingebüßt;
im Gegenteil: sie gewinnen im Hinblick auf die Weiterentwicklung
der Wissenschaften in den letzten Jahrzehnten an Tragweite und
Dringlichkeit.
Im Gegensatz zu den meisten anderen öffentlichen Vortragsreihen
(z.B. den sog. «Architektenhaus-Vorträgen») verzichtet hier Rudolf
Steiner weitgehend auf systematische Entwicklung und Argumentation der Geisteswissenschaft und konzentriert sich auf die Darstellung
von Ergebnissen der Geistesforschung, «durch deren Mitteilung ich
auch nichts weiter will, als anregen. Um das [...] in allem einzelnen
zu belegen, zu beweisen, dazu würde wohl ein wochenlanger Kursus
notwendig sein.» (S. 111)
«Nicht um andere Wissenschaften zu bekämpfen oder irgendwie anzufechten, habe ich diese Vorträge gehalten, sondern um zu zeigen [...],
daß ich sie zu schätzen weiß, indem ich nicht bloß den Glauben habe,
sie seien groß in dem, was sie schon sind, sondern den Glauben, sie
seien auch groß in dem, was aus ihnen hervorwachsen kann.» (S. 208 f.)